Zum Tode von Franz Ketterl

Völlig überraschend ist der langjährige frühere 2. KGR-Vorsitzende der Kirchengemeinde Heilig Kreuz gestorben.

Traurig mussten wir uns gleich zu Beginn des neuen Jahres 2021 völlig überraschend von Franz Ketterl verabschieden. Jeder von uns kannte und schätzte ihn. Er war in unserer Gemeinde seit vielen Jahren mit den unterschiedlichsten Aufgaben betraut. Alleine im KGR war er mehr als 20 Jahr tätig, größtenteils als dessen 2. Vorsitzender. Franz Ketterl kannte sich überall aus in der Gemeinde und war Ansprechpartner für alles und jeden. Er nahm z.B. Vor-Ort-Termine mit Handwerkern wahr, übernahm Mesnerdienste, war seit 2001 passives Mitglied im Kolping-Chor und kegelte gerne auf den Bahnen des Kolping-Kegelheim e.V.. Vor nicht allzu langer Zeit hatte er auch noch den Posten des Schriftführers dort übernommen, den er auch im Krankenpflegeverein innehatte. Er bestückte den Schaukasten am AMG regelmäßig mit aktuellen Informationen aus den Sommerrainer Kirchengemeinden. Wichtig waren ihm auch die Aufführungen mit der Theatergruppe, bei denen er die unterschiedlichsten Rollen mit großem Talent und Freude ausfüllte. Franz Ketterl war ein bescheidener und zurückhaltender Mensch mit einem großen Herz für alle und immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Die ökumenische Zusammenarbeit mit der evangelischen Sommerraingemeinde war ein wichtiges Merkmal seines Wirkens. Seinen ganz besonderen, feinfühligen Humor schätzten wir alle sehr. Franz Ketterl redete mit in unserer Kirchengemeinde und im Sommerrain. Seine Stimme schweigt nun leider. In den Augen der Welt ist er tot. Aber wir vertrauen darauf, dass er bei unserem Vater im Himmel weiterlebt! Wir sind sehr dankbar für alles, was er für unsere Gemeinde getan und uns damit geschenkt hat!

Susanne Kienzle